Neuigkeiten:

Rezension zum Kindersitz Maxi-Cosi Rodi SPS

Der Maxi-Cosi Rodi SPS ist ein großartiger Kindersitz, der nun mit ein paar kleineren Verbesserungen erhältlich ist (Herstellerwebsite). Da die G3 Modelle ihren Vorgängern sehr ähnlich sind, konzentriert sich dieser recht kurze Artikel in erster Linie auf die Neuerungen. Dabei sind die aktuellen Modelle nach den neuesten Kindersitz Tests von www.kindersitzetester.de mit den meisten Autos kompatibel, und passen sogar nach hinten ausgerichtet auch da, wo die meisten Autokindersitze nicht eingebaut werden können.

maxicosi-kindersitzeZunächst möchte ich das EZ-Buckle System vorstellen. Die meisten von uns kennen das Problem: Wenn man sein Kind ins Auto gesetzt hat, muss man erstmal nach der Schnalle am Kindersitz suchen. Britax hat dieses Problem mit einer Vorrichtung gelöst, die die Schnalle nach vorne schiebt, sobald man das Kind aus dem Sitz nimmt. Bis auf den Roundabout 55 enthalten alle Britax G3 Modelle dieses praktische neue Tool.

Eine weitere Neuerung ist die neue HUGS Polsterung mit Safe-Cell Technologie. Die Polster des Kindersitzes sind deutlich dicker als vorher, um im Falle eines Unfalls den Aufprall noch stärker abzudämpfen. Leider bringt dieses mehr an Sicherheit aber auch einen Nachteil mit sich. Die neue Polsterung ist fest mit dem Gehäuse verbunden und schränkt damit die Beweglichkeit der Riemen ein. Diese lassen sich jetzt nicht mehr einfach durch ein Greifen hinter die Polster lockern, sondern müssen mit den Fingern verstellt werden. Das ist nicht besonders schwierig, aber eine Umstellung für alle, die die älteren Modelle gewohnt sind. Die neuen Polster sind Teil der Modelle des Rodi SPS sowie des Rodi AirProtect über die du im Bericht mehr erfahren kannst.

Und es gibt noch ein paar weitere Kleinigkeiten, die erwähnenswert sind. Auch das versa-tether system wurde in punkto Aufprallschutz verbessert, um die Kräfte, die bei einem Unfall auf das Kind einwirken können, nochmals abzuschwächen. Außerdem sind die Seitenaufprallschutzkissen beim Modell Advocate jetzt schwarz und nicht mehr grau. Und auch wenn andere Kindersitze größer ausfallen, der Advocate 70 G3 hat immer noch genug Platz für Kinder bis zu einem Alter von sieben Jahren. Trotzdem muss man erwähnen, dass die Schulterfreiheit bei größeren Kindern irgendwann auch deutlich begrenzt wird, in der Anleitung wird der Sitz für Kinder von einer Körpergröße bis max. 1,25 m empfohlen. Der Sitz sollte also für die meisten Kinder bis zu ein Alter von mindestens sechs Jahren oder einem Gewicht von 23 kg völlig ausreichen.

Die Philips Zahnbürste für Kids – Zähneputzen wie die Großen

Nicht nur für Erwachsene ist eine gründliche Zahnreinigung enorm wichtig. Auch, oder insbesondere auch bei Kindern ist das tägliche und richtige Reinigen der Zähne unerlässlich, um auf Dauer mit einem strahlenden Lächeln durchs Leben gehen zu können.

Vorteile contra Nachteile

So gibt es auf dem Markt auch immer mehr Zahnbürsten speziell für Kinder, darunter auch Schallzahnbürsten. Die Philips HX6311/02 Sonicare for Kids ist eine davon. Tests und Erfahrungen zeigen, diese Schallzahnbürste bringt viele Vorteile mit sich, aber leider auch Nachteile.

Leistung und Design überzeugen

Die Philips Schallzahnbürste wurde speziell auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt. Sie hilft dabei, das richtige und selbständige Zähneputzen zu erlernen und erleichtert die tägliche Zahnreinigung. So haben auch schon die Kleinen immer ein Grund zum Lächeln.

Der Vorteil dieser Schallzahnbürste, sie reinigt die Zähne mit bis zu 31.000 Schwingungen pro Minute. Zusätzlich bewegt sich auch noch der Bürstenkopf. Die entstehende Flüssigkeitsströmung sorgt dafür, dass auch zwischen den Zahnzwischenräumen und an schwer zugängliche Stellen eine gründliche Reinigung stattfinden kann.

Diese Schallzahnbürste für Kinder wächst mit dem Kind mit. Die Zahnbürste hat zwei unterschiedliche Bürstenköpfe, die individuell verwendet und getauscht werden können. Der etwas Kleinere Kopf ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet, der zweite, etwas größere Bürstenkopf für Kinder ab 7 Jahren. So passt sich die Zahnbürste individuell den Bedürfnissen und dem Alter des Kindes an.

Auch optisch hat die Schallzahnbürste für Kinder einiges zu bieten. Das Design kann individuell bestimmt werden, austauschbare Hüllen machen es möglich. Zusätzlich spielt die Sonicare for Kids auch noch Musik. Der sogenannte KidPacer kann zehn verschiedene Melodien spielen und macht das Zähneputzen zu einem echten Vergnügen für die Kleinen.

Weiterführende Links:

Der KidTimer sorgt für die richtige Dauer beim Zähneputzen. Kinderfreundliche Putzeinstellungen machen ein altersgerechtes Putzen und Reinigen möglich. Je nach Alter kann hier die Putzleistung gewählt werden, von sanft bis stärker.

Vor- und Nachteile individuell abwägen

Leider aber fällt die Philips HX6311/02 nicht nur durch ihre Vorteile auf. Das Problem, es besteht der Verdacht, dass in der Schallzahnbürste der Stoff Naphthalin enthalten ist. Und dieser wiederum steht unter Verdacht, Krebs verursachen zu können. Dieser Aspekt beeinflusst die Bewertung der Zahnbürste natürlich negativ.

Dennoch werden bezüglich der Sonicare for Kids oft Empfehlungen ausgesprochen. Viele Kinder und Eltern haben im Praxis Test gute Erfahrungen gemacht und sind mit dem Produkt zufrieden.

Ob die Zahnbürste aufgrund der verwendeten Stoffe tatsächlich ungesund sein kann, dieser Punkt steht nach wie vor im Raum. Ein Vergleich kann helfen, sich für eine passende Schallzahnbürste für sein Kind zu entscheiden. Abschließend lässt sich sagen, dass, mal abgesehen vom eventuellen Gesundheitsrisiko, die Philips Sonicare for Kids eine gute Leistung bringt und ihren Preis, der im mittleren Bereich liegt, in jedem Fall wert ist.

Saatva Matratze – Bekommt sie eine Empfehlung?

Oft werde ich gefragt, auf welcher Matratze ich denn schlafe – hier also ein paar Infos über meine Matratze, die Saatva „Luxury Firm“. Da ich schon ewig in dieser Branche beschäftigt bin, würde ich behaupten, dass ich auf so ziemlich jedem Untergrund schlafen kann. Aber dieses Modell ist „die Eine“, für die ich mich letztendlich zum täglichen Gebrauch entschieden habe. Die Saatva ist dabei nicht einmal die teuerste Matratze im Vergleichstest, dennoch ist sie mein absoluter Favorit. Und warum sie das ist, möchte ich euch hier erklären. Sie hat eine mittlere Härte, auf einer Skala von 1 für sehr hart bis 10 für sehr weich, würde ich das Liegegefühl bei einer 5 ansiedeln.

Die Konstruktion

matratze-checkDie Saatva Luxury Firm (Website des Herstellers) ist eine Federkernmatratze, dabei unterscheidet sie sich aber von den üblichen Matratzen dieser Art, die man sonst so findet. Zunächst einmal muss man wissen, dass Matratzen mit gleichem Aufbau wie dem der Saatva, locker über 1.500 € kosten können. Das liegt an der eingebauten „Feder-auf-Feder“-Einheit, in der zwei Lagen Federn in der Matratze gestapelt werden, während die meisten Matratzen nur eine Lage Federn haben. Die obere Ebene besteht aus einer Reihe separat in Hüllen verpackter Federn. In einem Queen-Size Bett sind das 884 Federn, die sich dem Körper ideal anpassen und eine zu starke Übertragung der Bewegungen auf der Matratze verhindern.

Darunter befindet sich eine Sanduhr-förmige, stützende Ebene von Stahl-Federn. Dabei handelt es sich um 416 sehr dicke Federn. Beim Probeliegen auf ein paar sehr teuren Hastens-Betten fiel mir auf, dass ihre Matratzen nach genau diesem Prinzip gebaut sind. Da war ich umso glücklicher, solch eine Matratze zu besitzen, ohne dabei ein Vermögen ausgegeben zu haben.

Positive Punkte

Die Saatva ist sehr gemütlich und perfekt für mich und meinen Schlaf. Da ich überwiegend auf dem Rücken und auf der Seite schlafe, wollte ich keine zu weiche Matratze, aber auch keine, die so hart ist, dass die Gemütlichkeit darunter leidet. Außerdem bin ich inzwischen ein großer Fan der Spannkraft, die Federkernmatratzen haben, was man auch auf http://www.mymatratzentest.de/ findet. Auf ihnen kann ich einfach besser relaxen, vielleicht weil ich schon als Kind ein klassisches Federbett hatte. Und das wichtigste: Die Matratze tut meinem Rücken gut.

Kombikinderwagen unter die Lupe genommen

bestekinderwagenDer Baby Jogger Kombikinderwagen ist der erste zusammenklappbare Sportkinderwagen mit wendbarem Sitz. Die Besonderheit dabei ist, dass man den Sitz, um ihn umzudrehen, nicht abnehmen muss. Alles was man tun muss, ist die Rückseite des Sitzes nach vorne zu drücken – fertig! Auch das Verdeck kann dank des innovativen Designs gewendet werden. Dieser Kinderwagen gehört   außerdem definitiv nicht zu den typischen, klapprigen Kinderwagen, die man überall findet – im Gegenteil, dieses Modell sticht durch seine Stabilität hervor. Der dicke und dennoch sehr leichte Aluminiumrahmen macht diesen Buggy so robust und belastbar, dass er zusätzlich als Travelsystem funktioniert. Der Sitz des Wagens hat eine tiefe Rückenlehne und eignet sich somit auch für Neugeborene und begleitet ihr Kind dann bis zu einem Gewicht von 25 kg. Bei den Experten von Kinderwagencheck.com schneidet das Modell “gut” ab.

Außerdem bietet dieser Kinderwagen ein großes Verdeck, einen Fünfpunktgurt, eine verstellbare Fußstütze und lässt sich dabei immer noch kompakt zusammenklappen. Die Doppelräder mit einem Durchmesser von 14 Zentimetern fahren am besten auf einer glatten Oberfläche, sind aber auch für beispielsweise Rasen, Mulch oder Pflastersteine geeignet.

Da der Aufbewahrungskorb eher klein und etwas schwierig zu erreichen ist, eignet sich dieses Modell eher nicht für Supermarktbesuche. Aufgrund seiner Stabilität sollte es jedoch kein Problem sein, eine Tüte an den Griff zu hängen. Mit einem Gewicht von acht Kilo ist dieser Buggy zwar vergleichsweise schwerer, dies ist aber dem äußerst praktischen Travelsystem geschuldet.

Ich gebe diesem Kinderwagen fünf Sterne, weil mich – trotz des kleinen Stauraums, dem quietschenden Verdeck und dem fehlenden Ausguckfenster – das innovative Design mit wendbarem Sitz und Verdeck mit seiner einfache Handhabung beeindruckt hat. Hier findest du einen Link der dir zeigt, wie man den richtigen Buggy aussucht.

Zur Zeit ist er für weniger als 150 Euro erhältlich, wo er kostenlos inklusive eines Becherhalters geliefert wird und bei Bedarf unkompliziert und umsonst zurückgegeben werden kann.

Vorteile:

  • Großes Verdeck: Das Verdeck hat eine ideale Größe und bietet zusätzlich eine ausziehbare Sonnenblende, die das Kind noch besser schützt. Es reicht wenn nötig bis zur Stoßstange und kann so für vollständigen Schatten sorgen. Leider gibt es kein Fenster, aus dem das Kind durch das Verdeck sehen kann. Was ich außerdem bemängeln muss, sind die Geräusche, die das Verdeck macht, wenn man es verstellt. Das Klicken und der Lärm der Klettverschlüsse an der Hinterseite des Sitzes können ein schlafendes Kind schnell mal aufwecken. Ein Reißverschluss wäre hier sicherlich sinnvoller gewesen (Quelle: http://www.kinderwagencheck.com/kombikinderwagen-test/)
  • Verstellbare Handgriffe: Dieser Wagen hat zwei mit weichem Schaumstoff umgebene Handgriffe, die 104 Zentimeter über dem Boden liegen. Damit sind sie etwas höher als die vergleichbarer Modelle.

 

Vorteiles des Trainings mit einem Crosstrainer

Bist Du es auch leid auf dem langweiligen, alten Laufband für Kilometer Deine Runden zu drehen, wie ein Hamster im Laufrad? Vielleicht ist es an der Zeit, mal einen Crosstrainer auszuprobieren. Crosstrainer sind Sportgeräte, auf denen Du in verschiedenen Geschwindigkeiten und Steigungen gehen oder laufen kannst. Was ist nun der Unterschied zu einem Laufband?

ergometer-crosstrainerEin Laufband ist ideal für Marathon- oder Langläufer, die einfach ihre Kilometer ablaufen möchten. Ein Crosstrainer jedoch bietet mehr als nur Cardio-Training; er gibt dem Benutzer gleichzeitig ein komplettes Aerobic-Workout.

Mit einem Crosstrainer trainierst Du alles! Und zwar nicht nur Deine untere Körperhälfte, sondern auch die Muskeln in Deinen Armen und im Oberkörper, da er Griffe für die Arme besitzen. Abgesehen davon gibt es noch weitere Vorteile die wir hier erläutern:

Platzsparend

Ein Vorteil ist, dass Du zu hause Platz sparst. Laufbänder sind größer und massiger, wodurch sie in Deinem Trainigsraum mehr Platz wegnehmen. Mit einem solchen Modell hast Du mehr Raum für andere Trainingsgeräte oder Equipment, ohne Dich sorgen zu müssen, ob alles in Deinen Raum passt.

Verbrennt mehr Kalorien in kürzerer Zeit

Da Crosstrainer sowohl die Beine, als auch die Arme und den Oberkörper trainieren, hast Du in der gleichen Zeit ein effizienteres Workout. Du musst nicht mehr auf ein anderes Gerät wechseln, um Deine Arme zu trainieren. Mit einem Crosstrainer verlierst Du mehr Kalorien und mehr Fett in kürzerer Zeit. Es ist auch bewiesen, dass Du mit einem solchen Gerät mit weniger Aufwand zum gleichen Ziel kommst.

Gelenkschonendes Training

Crosstrainer sind bewiesenermaßen schonender für Deine Gelenke, da Du, anders als beim Laufen, nicht mehr mit Deinem gesamten Gewicht hart aufprallst und Dich auf Dauer womöglich verletzt, sondern gleichmäßige elliptische Bewegungen ausführst. Dadurch ist ein solches Gerät ideal für Menschen aller Altersgruppen und solche mit Knie-, Rücken- oder Gelenkproblemen. Jetzt ist es möglich zu trainieren, ohne weitere Verletzungen zu befürchten.

Hilfreich beim Trainieren des gesamten Körpers

Da ein Crosstrainer mit verschiedenen Geschwindigkeiten und Steigungen laufen kann – sowohl vorwärts als auch rückwärts – hilft er dir beim Trainieren vieler Muskelgruppen im gesamten Körper. Du wirst überrascht sein, wie leicht es Dir fällt, Treppen oder steile Berge hochzulaufen, nachdem Du ein paar Mal mit dem Crosstrainer trainiert hast. Hilfreicher Link für das Ganzkörpertraining: http://www.technogym.com/

Bringt eine Menge Spaß!

Da Du beim Crosstraining nicht nur läufst, sondern viele Dinge tun kannst, wird das Workout interessanter und macht mehr Spaß. Du bewegst neben den Beinen auch Deine Arme und kannst verschiedene Bewegungsprogramme für beide ausprobieren. Selbst ein intensives Workout wird so schnell nicht langweilig.

Dies sind die größten Vorteile die es zu nennen gibt. Wenn Du mit vergleichsweise wenig Aufwand viel Fett abbauen und Muskeln aufbauen willst, ist der Crosstrainer die beste Wahl.

Der Test: Wofür eignet sich eine kompakte Mikrowelle?

Wenn Sie spät dran sind und ein schnelles Frühstück brauchen, oder wenn Sie gerade nach Hause gekommen sind und schnell ein Abendessen auf den Tisch zaubern müssen (Link für Mikrowellengerichte auf chefkoch.de) – dann könnte es sein, dass eine Mikrowellen die perfekte Lösung für Sie ist. Dieses vielseitige Gerät eignet sich für Studenten, gestresste Eltern und jeden, der zwischendurch eine heiße Mahlzeit oder ein Heißgetränk braucht, aber nicht die Zeit oder den Platz hat zu kochen.

top-mikrowelleKompakt-Mikrowellen sind kleiner und haben mit 700-800 Watt weniger Power als herkömmliche Backöfen. Trotzdem ist die Anschaffung eines solchen Gerätes durchaus sinnvoll. Viele dieser Mikrowellen haben eine Reihe nützlicher Voreinstellungen, die auf bestimmte Gerichte abgestimmt sind. Außerdem sind sie ideal, um Gefrorenes schnell aufzutauen.

Wer eine kleine Küche hat, in einem Studentenwohnheim lebt, oder am Arbeitsplatz gerne eine Snack-Station hat, für den könnte die Anschaffung einer Kompakt-Mikrowelle das Leben um einiges genussreicher und praktischer machen. Beim MikrowellenTester (hier klicken) gibt es ausführlichere Berichte zu den Modellen von Severin, Bosch, AEG und Samsung.

Mikrowellenöfen: Worauf man achten sollte

Es gibt einige Aspekte, auf die wir beim Test verschiedener Mikrowellen geachtet haben. Z.B. wie benutzerfreundlich das Gerät ist, welche Programme es hat und wie uns das Design gefällt. All diese Punkte sind wichtig und sollten beim Kauf beachtet werden, schließlich handelt es sich um ein Haushaltsgerät, das ein paar Jahre halten soll – auch bei täglicher Benutzung. Hier sind also die wichtigsten Punkte, auf die wir beim Test geachtet haben:

  • Programme / Voreinstellungen: Einzuschätzen, wie lange etwas bei wie viel Watt in der Mikrowelle sein muss, endet oft in einem fröhlichen Ratespiel, ständigem reinsehen und probieren oder eben in verbranntem oder ungenießbarem Essen. Hier sind die voreingestellten Programme, für viele oft zubereitete Lebensmittel, eine große Hilfe.
  • Benutzerfreundlichkeit: Wenn eine Mikrowelle nicht einfach und intuitiv zu bedienen ist, dann spart sie keine Zeit, sie hält einen eher auf und sorgt für Frust. Wenn ein Gerät die Alltagsabläufe nicht vereinfacht, sondern verkompliziert, hat es definitiv seinen Zweck verfehlt und nimmt nur Platz weg. Deswegen haben wir genau auf einfache Programmierbarkeit und gut zu lesende Bedienelemente geachtet. Am besten fragt man sich vor allem: Wird mich diese Mikrowelle schon kurz nach dem Kauf auf die Palme bringen, oder kann ich gemütlich mein Essen darin warm machen, ohne Stress?
  • Design: Für viele sind das Design und vor allem die Farbe inzwischen ein ausschlaggebender Faktor. Wer eine komplett weiss eingerichtete Küche hat, möchte vielleicht keine schwarze Mikrowelle. Kompakt-Mikrowellenöfen sind aber meistens in drei Farben erhältlich: Schwarz, weiß und Edelstahl.

Gnoch

Praxistest des Kärcher Premium Hochdruckreiniger

Bei dem Kauf eines Hochdruckreinigers steht man meistens vor der Wahl: Möchte ich ein leistungsstarkes oder ein energiesparendes Gerät kaufen? In der Regel schließen sich diese beiden Faktoren nämlich aus. Für alle, die beide Vorteile in einem Gerät suchen, ist der Kärcher-Reiniger die perfekte Lösung. Dieser Hochdruckreiniger kann in mehreren Tests wie hochdruckreinigercheck.de/ bestätigt mit Leistung und Energieeffizienz punkten.

Dank des innovativen Eco-Schalters lassen sich Strom- und Wasserverbrauch ganz einfach um 20% senken, eine Funktion, die ideal für Stellen ist, die leichter zu reinigen sind und weniger Druck benötigen.

Dieser Hochdruckreiniger eignet sich hervorragend zum Reinigen von:

  • Fahrrädern
  • Motorrädern
  • Autos
  • Gartenmöbeln
  • Terrassen

Der Kärcher-Hochdruckreiniger (Quelle: Kärcher Website) beinhaltet außerdem praktisches Zubehör, das die angenehme und umweltfreundliche Handhabung sogar noch einfacher macht.

  • Dirtblaster: Der Dirtblaster ist eine rotierende Düse, die den Wasserstrahl bündelt. Dieses Strahlrohr hat bis zu 50% mehr Kraft und hilft so, selbst hartnäckigsten Schmutz, Moos oder Verwitterungserscheinungen zu entfernen.
  • Vario Lance: Der Vario Lance hat ein bajonettförmiges Design und kann ganz einfach an der Handspritzpistole angebracht werden. Der Druck des Strahls kann dann mit einem Drehen des Sprührohrs eingestellt werden.
  • T250 Patio Cleaner: Das T250 Zubehör hilft dabei, glatte Oberflächen wie Terrassen und Steinwände ohne übermäßiges Spritzen des Wassers zu reinigen. Zwei flache Rotordüsen steigern die Reinigungskraft und eignen sich besonders für Garagentüren und andere vertikale Flächen.Diese nützliche Erweiterung macht es möglich, selbst gesammeltes Wasser zu nutzen und für das Gerät zu verwenden.
  • Hochdruckschlauch: Dieser sechs Meter lange Schlauch verbindet durch ein einfaches Klicksystem Spühpistole und Gerät für mehr Bewegungsfreiheit.

Fazit zum Kärcher K4 Premium Hochdruckreiniger:

Dieser Hochdruckreiniger ist leistungsstark, einfach zu bedienen und umweltfreundlich.

Einige Nutzer, die das Gerät bewertet haben, bemängelten den zunächst etwas komplizierten Zusammenbau, betonten aber auch, dass die Benutzung dafür sehr einfach sei und sich der Kauf gelohnt habe.

Mit dem Eco-Schalters spart man letztendlich Wasser, Energie und Geld, ohne dabei an Leistung einzubüßen. Und gerade wegen der zahlreichen positiven Bewertungen zufriedener Benutzer lohnt es sich auf jeden Fall, mal einen Blick auf das Gerät zu werfen.